Ihre Dienstleister im Landkreis Miltenberg

Handverlesene Betriebe aus Ihrer Region!

Barf Deinen Hund!

LkMIL - 22 | Mrz | 17

Die Hundebesitzer im Kreis Miltenberg sind sich einig …

Barf Deinen Hund - Hundefutter vom Feinsten

… es gibt sie noch, die glücklichen Kühe! Sie dürfen jeden Tag im Freien genießen, wachsen somit stressfrei auf, fressen nur das saftig-grüne Gras von der Weide und bieten damit beste Voraussetzungen für gute Milch und feines Fleisch, wenn sie denn mal „zu Tisch“ kommen …

TaBaDOG

Seit langer Zeit hat sich Tanja Bauer aus Röllbach diese Tatsachen zu Nutze gemacht und sich das Hundefutter für ihre Lieblinge selbst zusammengestellt – sie „barft“ ihre Hunde und man sieht es ihnen an:

Kerngesund und strotzend vor Kraft!

Kerngesund und stotzend vor Karfet ... das richtige Futter ist der Weg!

Schon die Kleinen bekommen den Mix aus Schlachtresten der „glücklichen Kühe“ und Fleisch aus eigener Freilandhaltung – und inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass dieses Hundefutter wohl etwas ganz Besonderes ist, denn nicht nur die Familie, sondern auch Freunde und Bekannte beziehen das Hundefutter seit langem von Frau Bauer! Sie hat nun die logische Konsequenz daraus gezogen und zieht diese Sache professionell auf:

Hundefutter für den Kreis Miltenberg: TaBaDOG

TaBaDOG – barf Deinen Hund!

Frau Bauer geht einen in dieser Branche neuen Weg: Sie bietet das Hundefutter als Rohfutter tiefgefroren an – und gekocht im GLAS! Letzteres hat einen grandiosen Vorteil in Bezug auf den Müllberg unserer Wegwerfgesellschaft: Das leere Glas wird gegen ein Volles getauscht – die Hunde sind glücklich und die Umwelt wird entlastet … besser geht nicht!

Hier können Sie sich informieren: www.tabadog.de

… oder gleich Kontakt aufnehmen:

Tanja Bauer

Dieselstraße 3
63934 Röllbach
cell 0170-5648174
fax 09372-1301573

 

Im Nachbarlandkreis MKK: Neues Fotostudio!

LkMIL - 03 | Mrz | 17

Fotograf mit besonderem Fotostudio - Main Kinzig Kreis (MKK)

Der Fotograf mit dem besonderen Fotostudio …

Aus einer gänzlich anderen Branche kommend hat sich Dirk Dippold inzwischen einen Namen als Fotograf gemacht – nicht nur im „MKK“ … mit seinem eigenen Fotostudio, welches zahlreiche und außergewöhnliche Kulissen bietet, steht er den ganz Großen in nichts nach – die Liste mit seinem Equipment kommt einem HighTech-Arsenal nahe!

Also – wer schöne Fotos von sich, seiner Familie oder sonstwem haben möchte:

MKK-Fotostudio
Dirk Dippold
Fotograf mit Fotostudio
Waldstrasse 40
63594 Hasselroth-Niedermittlau
Kontakt:
Telefon: 06055-8834976
Telefax: 06055-8834977
E-Mail: info@mkk-fotostudio.de

Traditions-Hotel in Miltenberg

LkMIL - 17 | Nov | 14

TEST

Uns ist zu Ohren gekommen, dass ein traditionsreiches Hotel in Miltenberg bald wieder seine Pforten öffnen wird!

Traditions-Hotel im Landkreis Miltenberg öffnet bald wieder seine Pforten!

Bildquelle: aboutpixel.de / Smart waiter © Mark Chambers

Selbstverständlich gibt es viele schöne Hotels im Landkreis Miltenberg … aber dieses Eine hat das „gewisse Etwas“ – nämlich einen Charme, dem in seiner langen Laufbahn schon viele Reisende nicht widerstehen konnten! Fast abenteuerlich anmutend ist schon das Bauwerk, um das viele Gerüchte und Geschichten kursieren – leider wird nicht nur Positives berichtet, doch damit ist jetzt Schluß!

Der neue Eigentümer …

… wird „frischen Wind“ in dieses Hotel-Restaurant bringen – das steht jetzt schon fest! Er wird diesem „Ort“ inmitten der wunderschönen Altstadt von Miltenberg  neuen Glanz verleihen – ohne „wenn & aber“! Hierbei handelt es sich um einen Kenner der Branche … mit ihm wird dieses sehr gut erhaltene und mit unglaublich abeteuerlichem Ambiente versehene Gemäuer wieder zu einem beliebten Ziel (nicht nur) für Reisende werden!

Wann genau es soweit ist, bleibt (noch) ein Geheimnis … wir bleiben dran!

PS: das Datum der Wiedereröffnungsfeier geben wir natürlich rechtzeitig bekannt!

Tattoo gefällig?

LkMIL - 12 | Dez | 13

Manche mögen es … manche nicht!

Tattoos, Piercings und HeadShop ... im Landkreis Miltenberg!

Es geht um Tattoos – der Trend vollführt hier Berg- und Talfahrten! Aber letztendlich muss ja jeder selbst wissen, was er mit seinem Körper "anstellt" …

Ich wollte auch mal ein Tattoo stechen lassen … nur habe ich mich – zugegebenermaßen – vor den Schmerzen gefürchtet! Und dann diese Endgültigkeit – das Kunstwerk steckt für IMMER unter der Haut!!

Wie dem auch sei – In Miltenberg gibt es ein Tattoo-Studio (CROSSED PISTONS – Tattoos, Piercings & Headshop), welches einen sehr guten Ruf zu haben scheint! Hier werde ich mich mal schlau machen, ob nicht auch mit partieller Betäubung gearbeitet werden kann …

Wenn der beste Freund gegangen ist …

LkMIL - 07 | Apr | 13

Es kommt unweigerlich der Tag …

Niemand ist davor gefeit – irgendwann ist die Stunde des Abschieds gekommen und dies ist sicherlich für keinen Menschen einfach! Einem langjährigen Begleiter, welcher viel Freude bereitet- und an den man sich gewöhnt hat, den letzten Weg zu ebnen – in einer ihm angemessenen Art, stellt viele Haustierbesitzer vor ein kleines Problem.

Was nun?

Wenn der erste Schmerz über den Verlust der Katze, des Hundes oder einem anderen Haustier verkraftet ist, denkt sicher der eine oder andere zuerst an den hauseigenen Garten … Und mal ehrlich – ist es dem Menschen übel zu nehmen, dass er die Überreste so nah als möglich bei sich wissen möchte? Worüber kaum jemand nachdenkt, ist die Tatsache, dass eine Beerdigung auf dem eigenen Grundstück nicht in jedem Fall erlaubt ist – bei größeren Tieren ist sogar eine Erlaubnis vom Amt einzuholen … und z. B. in Wasserschutzgebieten wird jegliche Erlaubnis, ein Tier auf dem eigenen Grund & Boden zu bestatten, verweigert!

Brennstoff & Tiermehl …

Die meisten Haustiere genießen nicht das "Privileg", sich in aller Ruhe einen Platz zu suchen, wo sie friedlich einschlafen können … leider ist für viele daher die Spritze beim Tierarzt das Letzte, was sie auf dieser Welt wahrnehmen! Danach stellt sich die Frage, wohin mit dem Tierkörper? Diejenigen, welche sich über den Verbleib keine Gedanken machen, sind damit einverstanden, dass der Tierarzt die sterblichen Überreste der "Tierverwertung" übergibt – hier wird aus Ihrem ehemaligen Freund dann entweder Brennstoff oder Tiermehl hergestellt …

Die würdige Alternative: Einäscherung

Zwar kann man seinen Vierbeiner auch auf einem (nahegelegenen?) Tierfriedhof beerdigen lassen – aber eine Haustier-Einäscherung ist für viele Menschen der wohl "angenehmste" Weg, denn er bekommt bei einer Einzelkremierung die Asche seines verstorbenen Tieres nach Hause geschickt! Wer sich nun denkt, dass dies sehr teuer werden kann, dem sei verraten, dass es durchaus kostspieligere Methoden gibt …

HTB – Haustierbestattungen & Haustiereinäscherungen

Im Landkreis Miltenberg hat sich ein solches Unternehmen etabliert – dieser Betrieb arbeitet inzwischen mit vielen Tierarzt-Praxen zusammen und kümmert sich um Ihren Vierbeiner! Sowohl Einzel-, als auch Sammelkremierungen werden organisiert – in den meisten Fällen holt Herr Bleifuß das Tier auch bei Ihnen zu Hause ab. Somit müssen Sie sich um nichts kümmern und erhalten (bei Einzelkremierung) die Asche Ihres Tieres in einer schönen Urne, die Sie sich selbstverständlich vorher aussuchen können. Die Auswahl ist groß – aber in den meisten Fällen ist schnell das geeignete Gefäss gefunden!

Mein Tipp daher: Belesen Sie sich im Falle eines Falles, bevor Entscheidungen gefällt werden, welche man evtl. bereuen könnte … Bereiten Sie Ihrem treuen Wegbegleiter einen würdigen letzen Weg!

Herr Bleifuß
Reuenthaler Straße 32
63937 Weilbach/Odw.

Telefon: (09373) 99 01 6
Fax: (09373) 20 36 81
Mobil: (0170) 8 67 10 91
mail(et)haustierbestattungen.de
www.haustiereinaescherung.de

 

Singles über Fünfzig …

LkMIL - 07 | Feb | 13

Wer traut sich …

Am vergangenen Mittwoch (30. Januar) war ich mal wieder im italienischen Restaurant "Rose da Massimo" (Großheubach – Landkreis Miltenberg) zu Gast und genoss das Weltklasse-Rumpsteak sowie einen guten Chianti … Für einen "Schnitzel-Mittwoch" (alle Schnitzel für 7,50!!) war relativ wenig los, aber im kleinen Saal fanden sich nach und nach immer mehr nette Damen ein, die sich anscheinend nicht kannten (merkte man irgendwie an der Begrüßung … lässt sich schlecht erklären!). Irgendwann zeigte Massimo mir dass das Schaufenster (unser "Käseblättchen" hier im Kreis – Sorry Björn …) und dort eine Anzeige mit dem Titel:

"Singles 50+" …

Eine nette Dame hatte wohl darüber nachgedacht, dass ein schönes Essen in gemütlicher Runde deutlich besser schmeckt – und es auch in unserer schnelllebigen Internet- und "Handy-Zeit" noch weitaus angenehmere Kommunikationsmöglichkeiten gibt! So haben die "Mädels" einen netten Abend verbracht und beschlossen, dieses Treffen zu wiederholen … so geschehen gestern, am 6. Februar!

Hahn im Korb …

Bei diesem zweiten "Single-50+-Treffen" waren schon 11 Damen und immerhin ein Herr anwesend! Im großen Saal der Rose gab es das obligatorische "Ich-heiße-und-komme-aus …", um dann in gemütlicher Runde gemeinsam zu essen – und sich wie selbstverständlich vollkommen zwanglos auszutauschen, als würde man sich schon eine Ewigkeit kennen … Ein "Zuschauer" würde nicht glauben, dass sich viele dieser netten "Singles" erst an diesem Abend  begegnet sind!

Wahrlich eine nette Runde!

Fasziniert von der Idee, die ja "ganz nebenbei" meinem "alten" Freund Massimo auch neue Gäste beschert, beschloss ich, dieser "Gruppierung" beim Bekanntmachen zu helfen – denn es gibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sehr viele Menschen (nicht nur im Kreis Miltenberg!), die sich ihr Single-Dasein anders vorgestellt hatten, als nur immer zu Hause vorm Fernseher zu sitzen und mit dem Haustier zu reden … Und gerade diesen mehr oder weniger einsamen Menschen bietet sich hier eine Möglichkeit, aus dem grauen Alltag auszubrechen und mit Gleichgesinnten einen (oder viele!) schönen Abend zu verbringen!

Immer Mittwochs …

ab 19 Uhr treffen sich Singles über Fünfzig (suef.de) in der "Rose da Massimo" (Hauptstraße 55 – Großheubach)! Und ich bin mir sicher, dass sich hier nur Menschen einfinden werden, denen das Wort "Niveau" noch etwas bedeutet …